Das ist unser Blog

ALLES RUND UM DAS THEMA
E-COMMERCE


Tinify von TinyPNG für das easyTemplate360

04.08.2022 10:03

Wir stellen vor: im Medien-Manager gibt es jetzt eine API-Anbindung für Tinify bzw. TinyPNG (Version 2.0.20 empfohlen, siehe Changelog). Damit könnt ihr ganz einfach und kostenlos 500 Bilder pro Monat in eurem JTL-Template komprimieren.

Aber warum ist es wichtig, die Bilder zu optimieren und dadurch Speicherplatz zu sparen?

Ganz einfach: Die Ladezeit einer Webseite hängt mit der Größe der darauf vorhanden Dateien bzw. Bilder zusammen. Google empfiehlt diese Ladezeit so gering wie möglich zu halten, um die Seite schneller aufrufen zu können. Mehr dazu: Website auf Geschwindigkeit optimieren

Intelligent komprimierte Bilder sind dafür die beste Lösung, da sie weniger Speicherplatz verbrauchen und optisch kaum vom Original zu unterscheiden sind.

Inhaltsverzeichnis

Einrichtung

Um Tinify nutzen zu können, muss ein Account bei TinyPNG erstellt und ein API-Key im easyTemplate360 hinterlegt werden. Die genaue Anleitung gibt es hier:

  1. Rufe im „Medien-Manager“ des easyTemplate360 die Einstellungen auf und gehe über den Link zur API-Key Erstellung auf TinyPNG oder klicke direkt hier: API‑Key erstellen

  2. Gib deinen Namen und dein E-Mail-Adresse oben auf der Webseite ein und fordere den API-Key an.
  1. Du erhältst an die angegebene Adresse eine E-Mail mit einem Link zu deinem Tinify-Dashboard.

  2. In diesem Dashboard gibt es unter „API“ den Bereich „Available API keys“, in dem ein aktivierter API-Key zum Kopieren steht.
  1. Füge den Key in den Einstellungen des Medien-Mangers ein.

  2. Teste deinen API-Key mit dem Button „Tinify API testen“

  3. Wenn der Zugriff erfolgreich getestet wurde, müssen die Einstellungen noch gespeichert werden und es ist alles fertig eingerichtet.

Einstellungen

Mit der Einrichtung ist eigentlich schon alles getan, um loslegen zu können. Dennoch gibt es eine Einstellung, die wir noch einmal genauer erklären wollen und zwar den „Tinify Modus“. Hier kann gesteuert werden, wie mit den vorhandenen Bildern umgegangen werden soll.

"Umbenennen" ist die Standard-Einstellung und auch unsere Empfehlung. Hierbei werden die Originalbilder kopiert und mit dem Zusatz „_original“ zusätzlich abgespeichert. Das Ursprungsbild wird komprimiert und dann im Medien-Manager gespeichert. Der Vorteil dieser Einstellung ist, dass die die bereits konfigurierten Widgets dann automatisch die komprimierten Bilder nutzen.

"Hinzufügen" ist relativ selbsterklärend - es fügt ein neues optimiertes Bild mit dem Zusatz „_optimized“ hinzu. Wenn jedoch ein Bild schon in einem Widget verwendet wurde, wird es hierbei nicht ersetzt.

"Ersetzen" optimiert das Bild und ersetzt das Originalbild im Medien-Manager und den Widgets. Diese Variante ist besonders hilfreich, um den Medien-Manager aufgeräumt zu halten – jedoch gehen hierbei die Originalbilder auf dem Server verloren.

"Tinify Maximale Bildbreite (px)" begrenzt die maximale Breite und skaliert Bilder mit einem größeren Wert als angegeben, im gleichen Seitenverhältnis herunter. Dies zählt als doppelte Optimierung in das monatliche Kontingent.

"Tinify Maximale Bildhöhe (px)" begrenzt die maximale Höhe und skaliert Bilder mit einem größeren Wert als angegeben, im gleichen Seitenverhältnis herunter. Die Voreinstellungen entsprechen dem Full HD Format.

Benutzung

Nach der Einrichtung und Einstellung kann es mit der Optimierung losgehen.

Mit dem Hover über ein Bild im Medien-Manager erscheint in der oberen rechten Ecke des Bildes, dieses Symbol . Mit dem Klick auf dieses, wird die Komprimierung, unter Berücksichtigung der Einstellungen, gestartet. Nach ein paar Sekunden erscheint das fertige Bild.

Die einfachere Variante ist jedoch das Komprimieren pro Verzeichnis. Dafür muss der grüne Button „Verzeichnis mit Tinify optimieren“ gedrückt werden und das gesamte ausgewählte Verzeichnis wird automatisch optimiert. Je nachdem wie viele Bilder in dem Verzeichnis vorhanden sind, kann die Optimierung ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Wenn das Verzeichnis mehr als die monatlich kostenlosen 500 Bilder enthält oder du allgemein an dein monatliches Limit kommst, wird die Komprimierung bis zu dem Limit ausgeführt und du kannst sie im nächsten Monat fortsetzen – oder aber du hinterlegst bei Tinify eine Zahlungsmethode, um die Limitierung ganz zu entfernen.

Wir hoffen das ihr mit der neuen Tinify-Erweiterung viele Bilder komprimieren könnt und so die Ladegeschwindigkeit eurer Website verbessert.

Bei Fragen oder Problemen könnt ihr unser Kontaktformular oder Ticket-System nutzen.

FAQ

Nein, beim Anlegen des Accounts muss keine Kreditkarte hinterlegt werden. Deshalb kann auch nicht einfach Geld eingezogen werden. Die geschätzen Kosten für die Komprimierung kannst du auf der Tinify-Website anhand eines Rechners anzeigen lassen.

Ja, können sie. Dafür muss einfach eine Kreditkarte zum Bezahlen in Tinify hinterlegt werden.

Jain, das hängt einerseits von der Einstellung im Medien-Manager ab (nur beim „Ersetzen“ würde die Komprimierung Dateien doppelt durchlaufen),macht aber ehrlich gesagt kaum Sinn, da sich die Größe nach der ersten Optimierung nur noch geringfügig verringert.

Dann muss vermutlich die Skalierung (also das eigentliche Format in Höhe und Breite) der Bilder angepasst werden. Das lässt sich mit Photoshop oder anderen Bildbearbeitungstools am Besten machen.

Es können WebP, JPEG, JFIF, ICO und PNG Bilder optimiert werden.

Der Tinyfy API-Schlüssel kann in mehreren Shops hinterlegt werden.

Dabei wird aber das monatliche Limit zwischen den Shops geteilt. Alternativ kann mit einer neuen E-Mail-Adresse auch ein extra Account oder mehrere API-Keys für dieselbe E-Mail-Adresse angelegt werden.

Du weißt noch nicht, was du brauchst?

WIR BERATEN DICH GERNE

Vereinbare entweder einen Rückruf mit uns, oder ruf uns einfach direkt an.


Du erreichst uns unter:
030 / 403 649 890